Hauptstadt: Rosandrié
Herrscher: Gräfin Aliene Varaskar

Silvriar ist eine fruchtbare Grafschaft, die ihren Bewohnern Wohlstand beschert hat. Es ist ein idyllischer, flacher Landstrich, der von saftigen Wiesen und Feldern aber auch kräftigen Obstbäumen dominiert wird.
Auf dem Land widmet man sich dem Ackerbau und rühmt sich der besonders guten Erzeugnisse, die auf der ganzen Insel hohe Preise erzielen. Die Städte sind sauber, prächtig und sehenswert, ziehen zu jeder Jahreszeit Besucher an, die wiederum ihre Golddukaten in Silvriar lassen.
Die harte und geschickte Hand der Varaskar sorgt seit vielen Generationen dafür, dass dieses Bild gewahrt bleibt und kein Zweifel an der Effektivität ihrer Herrschaft aufkommen kann. Seit dem Verlust von Vakris besitzen die Frauen in Silvriar die gleichen Rechte wie ein Mann, obgleich eine Linie in Silvriar zuvor über das männliche Geschlecht definiert wurde. Dies spiegelt sich auch in der Tradition wider, seit einigen Jahrzenten eine weibliche Herrscherin einzusetzen.
In Silvriar ist man bemüht, den allgemeinen Wohlstand zu zeigen. Man achtet auf das äußere Erscheinungsbild und trägt die Nase gerne ein wenig höher. Die Bevölkerung gilt als arrogant, der Adel als herablassend und über alle Maßen dekadent. Er gebietet über das einfache Volk und bedient sich seiner, ohne ein Gewissen zu zeigen.
In seinem Handeln offenbart sich die dunkle Seite Silvriars, denn die herrschende Schicht kennt keine Grenzen und nimmt sich das, was sie möchte, ohne dabei jedoch offen das Gesetz zu übertreten. Dunkle Geheimnisse lauern unter der Fassade des alten, edlen Geblüts und in vielen Linien fließt mächtiges Hexenblut.
Auch die Varaskar sind keine Ausnahme. Gräfin Aliene selbst ist eine der mächtigsten Hexen Beleriars und Kopf des großen Zirkels, der das Land seit Generationen reich und fruchtbar hält. Viele dieser Hexen begnügen sich allerdings nicht mit den erlaubten Mitteln der Magie, befassen sich mit den dunklen Künsten, um den eigenen Vorteil zu mehren.
Unter dem hellen Erscheinungsbild des schönen Silvriar verbirgt sich eine unerwartete, gefährliche Dunkelheit, die in der Seele vieler regiert, die über Einfluss und finanzielle Stärke verfügen.
Man liebt es, Macht zu besitzen und schreckt vor wenig zurück, um diese zu erlangen und zu mehren. Natürlich bleibt dieses geheime Gefüge vor den Augen der Welt verborgen, die nur die oberflächliche Maske der Silvriarer zu sehen bekommt. Das eitle, auf sich selbst bezogene Gesicht, unter dem die düstere Wahrheit lauert.