esremaEsrema Tarasir war 17 Jahre alt, als sie dem jungen Aranil Falkenauge versprochen wurde. Als Tochter eines ambitionierten Vaters war dem jungen Mädchen schon früh bewusst, dass es für sie in Liebesdingen niemals eine eigene Wahl geben konnte. Doch es fiel ihr nicht schwer, den schmucken, jungen Adeligen zu bewundern, den man für sie erwählt hatte und so entwickelte sie schnell eine Schwärmerei, die bald in echte Zuneigung umschlagen sollte.
Die Hochzeit mit dem Spross aus den Reihen des Hochadels mehrte das Ansehen ihrer Familie und schien all ihre Träume wahr werden zu lassen. Bis Aranil sie in der Hochzeitsnacht unberührt ließ und damit all ihre romantischen Träumereien begrub. Für Esrema begann ein jahrelanger Kampf um seine Liebe, denn obgleich ihr Gemahl sie stets freundlich und zuvorkommend behandelte, so blieb er ihr doch fern und erwiderte ihre Gefühle nicht.
Die Dinge schienen sich zum Besseren zu wenden, als nach 4 Jahren die ältere Tochter Illiande geboren wurde und tatsächlich besann sich Aranil für eine Weile auf seine Familie. 5 Jahre später folgte Saranora und das Glück schien vollkommen, bis er zum Fürsten von Beleriar bestimmt wurde. Zwar blieb er seinen Töchtern ebenso verbunden wie zuvor, doch die Distanz zu seiner Gemahlin wuchs erneut.
Nach 23 Ehejahren hat sich Esrema weitestgehend damit abgefunden, dass ihr Leben anders verlaufen ist, als sie es sich als junges Mädchen erträumt hatte. Sie erfreut sich an den Annehmlichkeiten ihres Standes und spielt die Rolle der Fürstin von Beleriar an der Seite ihres Gemahles mit Bravour. Aus dem naiven Kind ist eine stolze Frau geworden, die zuweilen ein wenig herrisch sein mag und der man womöglich eine gewisse Eitelkeit nicht absprechen kann, die jedoch in der Öffentlichkeit keinen Makel erkennen lässt. Die glühende Liebe zu Aranil ist mittlerweile erkaltet und hat sich in Freundschaft gewandelt, wenngleich Esrema noch immer eine loyale und besorgte Ehefrau ist und ihre Pflichten tadellos erfüllt. Ihre ganze Liebe gilt heute ihren Töchtern, wobei Illiande ihrer Mutter stark ähnelt und Gefallen an Festlichkeiten und Kleidern findet, die stille Saranora jedoch ganz das Kind ihres Vaters ist.
Esrema Falkenauge ist eine noch immer attraktive Frau mit dem glatten, kupferroten Haar, das ihrer Familie zu eigen ist und den leuchtend blauen Augen, die einst so viele Verehrer angezogen haben. Ihre Gestalt ist schlank und zu jederzeit angemessen gekleidet. Sie mischt sich selten in politische Belange ein, beherrscht allerdings die Kunst der subtilen Intrige in Perfektion.