Beiträge von Sicil i Undómê

    'Thenior Vestirian' Nishishima grub kurz in seinem Geist, ob der Name ihm bekannt vorkam, hatte er doch beruflich öfter mit dem Meeresspiegel zu tun. Er sah währenddessen den Satyrn neutral an und verneigte sich so tief, wie es die Höflichkeit gebat. Die Frauen sollten, wenn er nun schon direkt angesprochen wurde, bemerkt haben, dass er sich auf den Weg hinter ihnen her gemacht hatte, er lächelte seine Mitstreiterinnen freundlich an und verneigte sich ebenso vor ihnen, etwas tiefer als vor dem Reporter.


    "Ich bin nicht sicher was ich von ihrem Auftritt hier halten soll, sind wir doch zur Verschwiegenheit verpflichtet. Ich würde es vorziehen, dass sie sich wieder dorthin zurück begeben, wo sie herkommen und uns unsere gewählte Aufgabe verrichten lassen. Ihr Glück ist, dass ich nicht alleine entscheide, sondern warten muss, was die Damen darüber denken. Ich werde warten!"


    Mit einer ernueten angedeuteten Verbeugung in Richtung der Frauen trat Nishishima zu Ihnen und wartete auf ihre reaktion. Sein Gesicht war eine Maske der freundlichkeit, doch seine Gestik spiegelte seine Ablehnung deutlich wieder.

    Nishishima hatte sich das ganze aus dem Schatten des Hauses heraus angesehen. Er dachte nach, welche Gruppe er preferieren würde und bekam auch mit, dass Dara sich aus dem Staub gemacht hatte und die Gruppe, um die meisten Personen mit eigener Agenda, ihr folgte. Nun, da sie irgendwann sicher wieder zusammentraffen würden, und er sicher war, dass die Informationen der gemischten Gruppe irgendwann wieder den Weg in die große Gruppe finden würde, entschloss er sich den Damen in gebührendem Abstand zu folgen.


    Als er sich vor ein paar Minuten in Bewegung gesetzt hatte, den Raum des advokaten verlassen und die Tür geschlossen hatte, kam es ihm vor, als hätte der Gnom ihn tatsächlich vergessen. Er sah ein wenig überrascht aus, als die Tür sich plötzlich bewegte und Nishishima mit einer letzten Verbeugung seinen Abschied nahm.


    Nishishima, den Etnschluss gefasst, trat auf die Straße und folgte den Damen. Er ging etwas schneller als sie, doch nicht so schnell, als das es auffällig gewesen wäre. Sollte er sie verlieren, würde er schon wissen wo das Anwesen Osseor war, immerhin hatte er Dana gehört. Er kam in Hörweite der Damen und begnügte sich damit, erstmal diesen Abstand einzuhalten um vielleicht weitere Informationen zu bekommen, bevor er sich tatsächlich dazu gesellte.

    Nishishima hatte sich die allgemeine Stimmung zu Nutze gemacht um im Hintergrund zu bleiben. Er hatte gemerkt, dass die anderen dem Gnomen an den Lippen hingen. Erst hatte seine Mitstreiter nach und nach gemustert und versucht, so einen Eindruck von ihnen zu bekommen. Zwei der Leute kamen ihm ehrlich vor, drei weitere hatten seiner Meinung nach eine eigene Agenda zu verfolgen. Als derjenige, der sich Syran nannte die Frage stellte, die auch Nishishima brennend interessierte, bewegte er sich langsam in eine Position, die es ihm erlaubte die Antworten zu hören.
    Der Gnom antwortete jedoch dann vernehmlich für alle. Das es ihn Überwindung kostete die Information nicht preis zugeben war offensichtlich.



    "Ich danke euch für eure Hilfe Advokat Dalgor. Wir werden uns denn an euch wenden, wenn wir Neuigkeiten haben oder Erlaubnisse benötigen."



    Nishishima verbeugte sich so tief es der Anstand gebot und wartete an der Tür auf die restlichen Mitglieder der Gruppe. Erst wollte so zuvorkommend sein, den anderen den Vortritt zu lassen um die Tür selbst zu schließen.

    Ich hab Zeit, ich muss nur korrigieren, nächste Woche, aber das Sternenmeer schaufel ich mir ab jetz frei.....Hab ich mir fest vorgenommen!

    ;)


    Bei wem soll ich mich melden?

    Nishishima kam am Haus des Advokaten an.
    Er hatte heute morgen den Auftrag bekommen, sich um das Schreiben zu kümmern, wlches er nun in seiner Innentasche trug, und so schnell asl möglich hierher zu kommen. Er fragte nicht, wenn es keinen Grund gab und er hatte keinen gesehen. Der Grund seines Auftrages würde sich schon herausstellen, ausserdem war Nishishima von Natur aus neugierig also hatte er es auf sich zukommen lassen.


    Ein junges Mädchen hatte ihm die Tür geöffnet und nun stand er vor einer weiteren verschlossenen Tür, hinter der, laut des Mädchens, die anderen sich versammelt hatten.


    Er sah an sich herunter, richtete noch kurz die feine Tunika mit den Aufdrucken seines Heimatlandes, rückte den Anhänger zurecht, der ihn als Gesandter des Gesandten auswies, fühlte prüfend in seine Innentasche, ob das Schreiben noch am Platz war, immerhin hatte er lange gebraucht, die Unterschriften zu bekommen, und klopfte an.


    Er ging respektvolle drei Schritte von der Tür zurück und stellte sich so, das der Öffnende ihn direkt sehen konnte, wenn er die Tür nur ein wenig aufmachte.


    Nishishima wartete, und das konnte er gut.

    Ich könnte jetzt NSC oder Stadtwache sagen...:rofl:


    Naja, für sicil gibt es einen alten Charakterbogen, Ich hab auch irgednwo noch einen Zwerg, hoffe ich zumindest, der auch schon mal mitgewirkt hat. Oder ich würde Dadane anbieten, aber die hat keinen Bogen, den müßte ich noch machen, am einfachsten ist Sicil


    Kerry steht glaube ich ausser frage, der is nicht so.....Gruppenverträglich

    :)