Jhesaars Wundersame Waren

  • Jhesaars Wundersame Waren fügt sich schön in die anderen Gebäuden des Künstlerviertels ein. Kein Wunder, hat Jhesaar es ja auch nicht erbaut oder erbauen lassen, sondern lediglich erworben. Es handelt sich dabei eigentlich um eine alte Bildhauerwerkstatt, die früher wohl mehreren Künstlern Platz geboten hat. Jetzt dient sie jedoch Jhesaar mit ihren verschiedenen Stationen als Werkstatt und Alchemielabor. Der große offene Raum ist mehrfach durch Trennwände unterteilt, die jedoch meistens, wenn man es darauf anlegt nicht alles verdecken und den Blick auf Jhesaars momentane Arbeitsstücke freigibt. Wenn man eintritt so befindet sich auf der linken Seite das Alchemielabor mit seinen Kolben, Mörsern, Phiolen, Töpfen und Feuerstellen. Ebenfalls auf der linken Seite aber deutlich weniger Platz einnehmend befindet sich auch noch eine Holzwerkbank auf der man einiges Werkzeug zum Schnitzen und Gravieren sehen kann. Direkt gegenüber der Tür und damit mittig des Raumes befindet sich die Verkaufstheke und dahinter ein Regal mit den zum Verkauf stehenden Waren. Tränke vorwiegend, aber nicht nur, so lassen sich doch auch dort einige Absonderlichkeiten entdecken, die seinen anderen Arbeiten entstammen. Weiter rechts davon befindet sich schließlich ein großer Ofen, Den drei Werkbänken die nicht allzuweit davon entfernt in einem Dreieck aufgebaut sind, verraten einem, dass er wohl für die Glasbläsereikunst sowie für das Brennen von Töpferwaren genutzt wird. Finden sich doch auf dem Ersten der drei Werkbänke Glasbläserwerkzeug der Zweite ist eine Drehscheibe, die offensichtlich für das Töpfern genutzt wird und auf dem Dritten befindet sich meist gut ersichtlich Modelliermasse oder ein bereits modeliertes Stück. Was seltsam anmuten mag ist, dass es sich bei den modellierten Materialien nicht immer um Dinge handelt die man dort erwarten würde... Zu guter Letzt befindet sich näher an der Tür auf der rechten Seite noch das, was ursprünglich wohl einmal den ganzen Raum eingenommen hatte... Eine Werkstätte die wohl der Bildhauerei dient, wo verschiedenste Hämmer und Meisel in unterschiedlichen Größen und Stärken herumliegen.


    Recht versteckt hinter dem großen Warenregal beim Verkaufstresen, führt eine Treppe nach oben in die Wohnräume von Jhesaar. Schön und Ordentlich eingerichtet mutet alles sehr sauber an und wirkt erstaunlich wenig benutzt. Was vorallem daran liegt, das Jhesaar seine Wohnung tatsächlich vorwiegend zum Schlafen aufsucht. Zum Kochen hat er selten die Zeit und holt sich lieber etwas direkt von den Ständen am Markt oder in einer der Tavernen und seine Freizeit ist im Normalfall auch gleichzeitig seine Arbeitszeit, denn er verbringt beinahe jede freie Minute seines Lebens damit an seinen Forschungen, Kunstwerken und seinem Wissen zu feilen.

    Also wenn ihr außergewöhnliche Stücke aus noch außergewöhnlicheren Materialien sucht, oder Tränke von guter Qualität für eure nächste gefährliche Aufgabe nur hereinspaziert!